Skifreizeit Februar 2020

Vom 13. bis zum 20. Februar 2020 verbrachten 36 Schülerinnen und Schüler im Alter von 7 bis 17 Jahren, 2 Integrationshelfer und 12 Lehrkräfte eine aufregende und schöne Zeit bei Robert in Kummersdorf / Arrach im Bayerischen Wald. Begleitet wurden alle von den Schulhunden Bolle und Frieda.

Jeden Tag fuhr Hans uns mit dem Bus auf den Großen Arber. Auf dem Weg dorthin hielten wir bei Edeka, um uns mit Proviant zu versorgen. Am Großen Arber angekommen, schnallten wir uns die Skier an. Viele Schülerinnen und Schüler sowie Lehrkräfte standen zum ersten Mal auf Skiern und machten in den vier Tagen große Fortschritte. Zum Ende der Freizeit hatten fast alle das Arbär-Kinderland verlassen und tummelten sich auf den umliegenden Pisten.

Einige Schülerinnen und Schüler fuhren in dieser Zeit mit dem Schlitten den Großen Arber hinunter und lieferten sich waghalsige Rennen.

Am Ende des Tages besuchten wir das Osserbad in Lam bzw. das Aquacur in Bad Kötzting. Dort nutzten wir die Zeit zum Schwimmen, Rutschen, „Döppen“ oder entspannten in der Dampfsauna.

Am Tag der Abfahrt bedanken wir uns herzlich bei Hans und Robert für die gelungene Freizeit. Da auch Robert mit uns sehr zufrieden war, verabschiedete er uns mit seinem legendären Lied von den zwei Bayern in Lederhosen. So fuhren wir nach Currywurst mit Pommes und einem Zwischenstopp bei Netto nach Stein. Dort genossen wir im „Kristall Palm Beach“ das Wellenbad und testeten die vielen Rutschen.

Im Anschluss daran aßen wir bei McDonald’s zu Abend und machten uns dann auf die endgültige Heimreise nach Goch. Dort kamen wir müde und erschöpft am Donnerstagmorgen an.

Allen Teilnehmern wird diese Skifreizeit in guter und lebhafter Erinnerung bleiben. Wir freuen uns schon auf das nächste Mal.